Kosten in Thailand: Was kostet ein Aufenthalt wirklich?

Thailand ist ein sehr beliebtes Urlaubsland. Von günstig und einfach bis hin zu teuer und Luxuriös lassen sich hier atemberaubende Urlaube gestalten. Abhängig davon sind lediglich Ihre Anforderungen und Budget. Wie hoch die Kosten tatsächlich sind, erfahren Sie nachfolgend:

Übernachtung & Schlafen

Hotels mit Meerblick kosten in Thailand mehrAbgesehen von der Anreise mit dem Flugzeug ist es meist die Unterkunft, die sich maßgeblich auf die Urlaubskasse auswirkt. In Thailand gibt es mittlerweile für jedes Budget Hotels. Die Kosten hierfür sind je nach Anforderung komplett verschieden.

Thailand ist bekannt als billiges Urlaubsland, fakt ist jedoch, dass auch hier alles seinen Preis hat und Geld kostet. Ein 4 Sterne Luxushotel für 40 Euro pro Nacht werden Sie auch hier nicht finden. Sie möchten bestimmt alles andere, als das vor Ort in Ihrem wohlverdienten Urlaub festzustellen, dass das noch so schöne Hotel im Internet schön aussah und sehr günstig war jedoch aber bei weitem nicht Ihren Ansprüchen genügt. !!Bitte beachten Sie: Auch in Thailand hat „Gutes“ seinen Preis!! Natürlich finden Sie in Thailand auch günstige Zimmer für nur 5-10 Euro. Diese sind dann aber mehr für Backpacker gedacht, als für Sie als Urlauber.

Gut zu wissen: In der thailändischen Hochsaison sind die Zimmerpreise meist sehr stark erhöht und die beliebtesten Resorts sind schnell ausgebucht. Eine frühzeitige Buchung erspart Ihnen das lästige lange Suchen und Verfügbarkeit prüfen.

Anreise & Flüge:

Da wir keine Flüge vermitteln, möchten wir an dieser Stelle unsere Empfehlung für Flüge anbieten. Flüge machen oft ca. 40-60% des kompletten Reisepreises aus und daher sollten Sie ein paar Eckdaten berücksichtigen.

Die billigsten Flüge erhalten Sie vom Abflugflughafen Frankfurt oder München. Je nach Airline und Onlineportal können Sie bequem ein Rail&Fly Ticket dazu bestellen damit keine großen Extrakosten für die Anreise zum Flughafen entstehen. Zudem sind die Parkplätze an den Flughäfen mittlerweile richtig teuer.

Gute Direktflüge nach Thailand gibt es ab circa 700-800 Euro pro Person für Hin-und Zurück. Unsere Empfehlung ist Thai-Airways oder Emirates. Bitte verzichten im eigenen Interesse auf Billigflieger mit schlechten Airlines sowie mehreren Stop-Overs (Zwischenlandungen). Diese sind nicht zu empfehlen, da Ihr Urlaub meist mit Stress und Unzufriedenheit beginnt.

Essen, Trinken und wahrer Gaumenschmaus

Traditionelles Essen kostet meist wenigerDie thailändische Küche ist weltweit sehr bekannt und sehr lecker. Als Tipp: Essen Sie wo es auch die Thailänder tun. Dann lernen Sie zum einen die lokalen Spezialitäten kennen und schonen zum anderen die Geldbörse. Natürlich ist dies dann meist nicht im Restaurant wo Sie überwiegend Touristen antreffen und die gehobene Preisklasse vorfinden.

An jeder Ecke gibt es kleine Garküchen, wo Sie leckere Mahlzeiten für 1 bis 2 Euro erhalten. Beliebte Gerichte sind z.b. Phat Thai und Fried-Noodles sowie Fried-Rice in Kombination mit Chicken. Bei den Thailändern sind zudem Nudelsuppen sehr beliebt. Je nach Destination wo Sie sich befinden kostet die lokalen einfachen Gerichte in einfachen Restaurants zwischen 60 und 180 Baht was ca. 1,50 bis 5 Euro sind. In den typischen Touristenrestaurants kostet ein Abendessen auch gut zwischen 10 und 20 Euro. Je nachdem was Ihre Vorlieben sind, können Sie sich von günstig bis teuer in Thailand ernähren.

In Sachen Getränke gibt es ebenso große Unterschiede. In Restaurants auf kleinen thailändischen Inseln kostet z.B. ein großes Chang Bier bis zu 180 Baht, wohin gegen an sehr touristischen Orten das gleiche Bier für 60 Baht erhältlich ist.

Kosten von organisierten Touren

Im Internet gibt es mittlerweile sehr viele Angebote von 2 tägigen bis hin zu 3-wöchigen Reisebausteinen. Wichtig ist hierbei zu wissen dass Sie primär auf die Leistungen achten sollten. Sind Eintrittspreise, Guides und Hotels bereits im Reisepreis enthalten? Oder aber werden zusätzliche Kosten auf Sie zukommen?

Achten Sie bitte daher stets auf:

  • inkludierten Leistungen
  • Hotel und Zimmerkategorie
  • Inkludierte Eintrittspreise
  • Reiseführer (Englisch oder Deutsch) – sofern notwendig und gewünscht
  • Dauer und Sehenswürdigkeiten
  • Gruppe oder Privatreise

Ein ganz besonderer Augenmerk sollten Sie auf die Hotels und Hotelkategorien werfen. Hier werden öfters sehr günstige Zimmer angeboten um den Reisepreis zu drücken. Oft werden Sie überrascht wenn Sie dann vor Ort die schlechten Zimmer sehen.

Selbstorganisierte Ausflüge

Beliebt ist schnorcheln und tauchenIn Sachen Unternehmungen sind keine Grenzen gesetzt. Sie können kleinere Ausflüge durchaus selbst organisieren und planen. Hierzu zählen zum Beispiel Tauchtrips sowie Tagesausflüge zu beliebten Sehenswürdigkeiten im näheren Umfeld. Bei mehrtägigen Touren empfehlen wir diese vorab zu planen und organisieren zu lassen. Denn mit der Planung und Organisation können Sie vor Ort gut und gerne einen wichtigen Urlaubstag verschwenden. Wir traveln seit sehr vielen Jahren in Thailand und kennen die meisten aller Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Gerne beraten wir Sie für gute und lohnenswerte Touren welche Sie vor Ort selbst organisieren können.

Ärztliche Versorgung vor Ort

Im Prinzip ist der medizinische Standard mit Deutschland zu vergleichen. Ganz besonders in Bangkok ist der medizinische Standard auf deutschem Stand. Sie werden aber nahezu in ganz Thailand überall kleine Apotheken und Ärzte vorfinden um 90% aller medizinischen Angelegenheiten klären zu können. Bitte bedenken Sie, dass Sie bei einer Behandlung durch ein Arzt die Unkosten per Vorkasse begleichen müssen. Die Kosten können Sie aber von Ihrer Auslandskrankenversicherung rückerstatten lassen. Sollte Sie das Thema näher Interessieren finden Sie hier einen ausführlichen Leitfaden zum Thema: wichtige Impfungen für Thailand.

Währungskurs

Einen ganz besonderen Blick möchten wir auf den Euro und Baht Wechselkurs richten. Während früher der durchschnittliche Wechselkurs bei 1 Euro für 42 bis 43 Baht entsprach. Liegt dieser nun aktuell bei circa 1 Euro für 36 bis 38 Baht. Dies wirkt sich natürlich direkt auf Ihre Lebenshaltungskosten vor Ort sowie natürlich auch auf Ihren Reisepreis um bis zu 10-20% ohne Mehrleistung aus. Die Ursachen hierfür ist nicht etwa der schwache Baht (thailändische Währung) sondern der stark fallende Euro Kurs. Um Bankgebühren in Thailand bei der Bargeldabhebung am Automaten möglichst gering zu halten hat sich die kostenlose Girokarte von DKB als sehr gut herausgestellt welche wir gern empfehlen und immer auch selbst benutzen.

Abschließendes Fazit:

Ja, Thailand ist günstig. Aber Qualität hat auch in Thailand seinen Preis. Als Tourist erhalten Sie immer das, für das Sie auch bezahlen. Leider gibt es bis zum heutigen Tag teilweise utopische Preisvorstellungen.