Thailand Reisezeit

Bei der Reiseplanung für Thailand muss so manches beachtet werden. Die beste Reisezeit für Thailand lässt sich für das gesamte Land nicht pauschal beantworten. Wenn es an der Andamannensee (Westseite) regnet, sind am Golf von Thailand (Ostseite) meist die besten Bedingungen. Thailand wird in drei Jahreszeiten unterteilt. Die „kühle“, die „heiße“ und die Zwischenzeit. Damit Sie die richtige Jahreszeit und die richtige Klimazonen einschätzen können lesen Sie bitte weiter.

Thailands beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Thailand

Zu welcher Jahreszeit die Reise nach Thailand am besten ist, hängt von der Jahreszeit und Klimazone ab. Allgemein kann man jedoch sagen, dass Thailand prinzipiell ein Reiseziel ist, welches das ganze Jahr über hervorragende Bedingungen für einen schönen Urlaub bietet! Die klimatischen Bedingungen sind jedoch von Region zu Region sehr verschieden. Die ideale Jahreszeit für Thailand. ist laut vielen Reiseführern zwischen November und März .

Grundlegend lässt sich sagen, dass für Nordthailand eher die Monate Oktober bis Mai als Reisezeit geeignet sind. Wer nach Zentralthailand möchte, sollte sich eher an die Monate November bis März halten. Der Süden teilt sich noch einmal in zwei Regionen, die jeweils unterschiedliche Voraussetzungen offenbaren. Im Westen können Sie von November bis März eine schöne Zeit erleben. Die Ostküste bietet die allerbesten Wetterverhältnisse zwischen Dezember bis Juli.

Die Vergangenheit zeigt, dass viele Touristen sich an die Monate November bis Januar halten. In diesem Zeitfenster ist das Wetter enorm beständig und besticht außerdem mit sommerlichen aber nicht zu heißen Temperaturen. Zwischen Mai bis August ist das Wetter nicht unbedingt vorbildlich, das hat zur Folge, dass kaum Touristen unterwegs sind. Das führt aber wiederum dazu, dass die Preise sinken und Sparfüchse auf Ihre Leistung kommen.

Die Klimazonen in Thailand

Ob Zentralthailand, Nordthailand oder Südthailand – jede Region des Landes hat seinen ganz eigenen Charme. Thailand kann ganzjährig besucht werden, es gibt aber Reisezeiten welche sich für gewisse Regionen besser anbieten – abhängig von Ihren Vorlieben und ob Sie gern schönes Wetter haben wollen.

Zentralthailand

Die Durchschnittstemperatur in Zentralthailand (Bangkok und Koh Chang) liegen meist bei sommerlichen 30 Grad. Zwischen Mai und September nehmen die Regenschauer zu, doch die werden als erfrischende Abkühlung empfunden. Ideal zu besuchen während November bis April. Zwar können Sie auch für Mai und Oktober eine Reise planen, jedoch sollten Sie aber mit dem einen oder anderen Regenschauer rechnen. Die Monate Juni bis September zählen zu den eher ungeeigneten Reisezeiten. Wobei der September als regenreichster Monat bekannt ist.

Klimatabelle für Zentralthailand (Bangkok)

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
ø Temperatur in °C313334363434333231313030
ø Sonnenstunden999975556889
ø Regentage11221112131416641
ø Wassertemp. °C252627272727272726252525

Nordthailand

Der Norden Thailand ist bei Urlauber sehr beliebt. Chiang Mai ist als „Perle des Nordens“ bekannt und daher bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt. Ganzjährig ist in dieser Region ein warmes mediterranes Klima. Allgemein ist es im Norden Thailands immer etwas kühler als im restlichen Land. Sollte es manchmal regnen zieht es meist schnell wieder auf. Eine echte Regenzeit gibt es jedoch nicht. Die meisten Niederschläge gibt es zwischen Juli bis Oktober. Von April bis Mai ist es meist sehr heiß und das Thermometer erreicht 35 Grad.

Klimatabelle für Nordthailand (Chiang Mai)

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
ø Temperatur in °C303232343434333332313030
ø Sonnenstunden9910975555789
ø Regentage12241014161815631
ø Wassertemp. °C252627272727272726252525

Südthailand

Der Süden von Thailand muss in Südwest- und Südostküste unterteilt werden. Während die Südwestküste (Phuket, Koh Phi Phi oder Khao Lak) sich von November bis April von seiner besten Seite zeigt sieht es auf der Südostküste anders aus. Von Mai bis Oktober ist auf der Westseite Monsumzeit. Zu dieser Zeit müssen Sie mit sintflutartigen Regenschauern rechnen welche meist zu Überschwemmungen führen. Die Südostküste (Koh Samui oder Koh Phangan) ist prinzipiell ganzjährig zu besuchen. Am besten jedoch von Juni bis Anfang Oktober. Auch während des restlichen Jahres sind gute klimatische Bedingungen. In der Regenzeit kommt es öfters zu Regenschauern, welche aber meist nur von kurzer Dauer sind.

Klimatabelle für Südthailand – Südwestküste

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
ø Temperatur in °C323333343333323230303131
ø Sonnenstunden999975656789
ø Regentage334712182021222271
ø Wassertemp. °C272828292929292928282727

Klimatabelle für Südthailand – Südostküste

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
ø Temperatur in °C323233343333323131303031
ø Sonnenstunden910101187767889
ø Regentage623510151517171591
ø Wassertemp. °C272828292929292928282727

Die beste Reisezeit und Reisemonate für Thailand im Detail:

Nordthailand:
Ganzjährig: warmes mediterranes Klima

Zentralthailand:
November bis März ideal, Ende April bis Mai ungeeignet, Mai bis Oktober öfters Regen

Südthailand:
Südwestküste (Andamanensee): November bis April
Südostküste (Golf von Thailand): Ganzjährig; Hauptsaison von Juni bis Anfang Oktober

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Reiseempfehlung für Monat in %1001001008070404040408090100

 

Die thailändischen Jahreszeiten im Überblick:

Nicht nur die Klimazonen, sondern auch die thailändischen Jahreszeiten sollten beachtet werden. Damit Sie wortwörtlich nicht im Regen stehen, helfen Ihnen folgende Infos.

Die thailändische Regenzeit

Die thailändische Regenzeit ist in Thailand von Juni bis Oktober. Es gibt viele Regenschauer und Gewitter. Die Temperaturen in Bangkok liegen bei rund 28 bis 30 Grad und die Luftfeuchtigkeit beträgt gut und gerne 90 Prozent. Es gibt aber keinen Dauerregen. Die Regenzeit ist bekannt für teilweise heftige aber kurze Regenschauer, die maximal zwei Stunden anhalten. Je nach Region fällt die Regenzeit auf unterschiedliche Monate. Im September ist zum Beispiel Koh Samui sehr stark betroffen. Auf Phuket verlagern sich die Regenschauer eher auf die Monate Mai bis Oktober. Im Norden setzt der Regen dann wiederum erst Ende Juni ein.

Die heiße Sommerzeit

Die heiße Sommerzeit In Thailand ist zwischen April und Juni. Die Sommertage bieten Temperaturen von bis zu 40 Grad und die Luftfeuchtigkeit von 80-90 Prozent macht es nicht unbedingt besser. Diese extremen Werte sind für Europäer eine echte Herausforderung, was bei einer Urlaubsplanung unbedingt beachtet werden sollte. Es ist nämlich nicht nur heiß, sondern obendrein auch noch schwül. Wenn überhaupt, sollten Sie sich zu dieser Zeit eher in Meeresnähe aufhalten, da sind die Temperaturen noch am erträglichsten.

Die „kühle“ Jahreszeit

Die Thais nennen die Übergangszeit gerne „kühle“ Jahreszeit, doch faktisch ist es gar nicht wirklich wesentlich kühler. Das Thermometer zeigt locker Temperaturen von rund 30 Grad an. Kälteeinbrüche sind in Thailand eine echte Seltenheit. Eine Ausnahme stellen hier lediglich die Berge ganz im Norden dar, wenn es hier einmal abkühlt, kann es zwischen Dezember bis Februar durchaus 10 Grad haben. In Bangkok gibt es aber kaum Temperaturen unter 20 Grad. Der letzte Kälterekord konnte im Januar 2014 verzeichnet werden – mit 15,6 Grad.

Die besten Reisezeiten sollte jeder Tourist auf Basis seiner Vorstellung selbst herausfinden. Gerne sind wir Ihnen aufgrund unserer jahrelangen Praxiserfahrung behilflich. Abhängig was Sie im Urlaub vorhaben, finden wir zusammen die richtige Jahreszeit und richtiger Ort für Ihren unvergesslichen Urlaub in Thailand.

Zurück zur Startseite und alle Thailand Reisen?